Startseite

       Herzlich Willkommen im Altenhilfezentrum “Kastanienhof” in Niederwiesa.

DSCN1286

Das Altenhilfezentrum “Kastanienhof” gGmbH wurde am 15.03.2011 als eine 100%-ige Tochtergesellschaft des Vereins zur Förderung der beruflichen Bildung Mittweida e.V. gegründet. In unserer Einrichtung können wir 78 pflegebedürftigen Menschen ein neues Zuhause bieten.

Wir würden uns freuen, Ihr Interesse an unserer Pflegeeinrichtung geweckt zu haben. Gern können Sie mit uns Kontakt aufnehmen, und wir werden unser Versprechen einhalten, uns viel Zeit für Sie zu nehmen als evtl. zukünftiger Bewohner oder auch als Angehöriger.

Sollten Sie bereits jetzt ein konkretes Interesse an einem Platz in unserem Seniorenpflegeheim haben, können Sie sich mit einem formlosen Schreiben an folgende Adresse wenden:

Altenhilfezentrum „Kastanienhof“
gemeinnützige GmbH
Geschäftsführung: Herr Friese, Frau Zahn
Dresdner Str. 1b
09577 Niederwiesa

Das Schreiben sollte folgende Angaben enthalten: Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum, Pflegegrad und ggf. eine Kontaktperson.


Hinweis:

Aktuelle Besuchsregelungen – Kurzfassung Stand 23.03.2022

Laut der Sächsischen Corona-Hygiene-Allgemeinverfügung vom 19. März 2022 darf Besucherinnen und Besuchern der Zutritt in eine stationäre Pflegeeinrichtung nur mit Testnachweis oder nach erfolgtem Test vor Ort gewährt werden. Dies gilt auch für genesene und geimpfte Personen.  

Anmeldung des Besuchs            

  • jeder Besuch ist telefonisch abzustimmen
  • Montag – Freitag von 8:00 -15:00 Uhr Tel. 03726 7927012

Besuchsverbot 

  • für Personen mit Erkältungssymptomen
  • für Kontaktpersonen von COVID-19-Infizierten
  • für Kinder und Jugendliche unter 6 Jahren

Hygienemaßnahmen

  • Tragen einer FFP2 – Maske
  • Nachweis PoC – Antigentest (wird in unserer Einrichtung durchgeführt / keine Testung von Kindern unter 14 Jahren) ODER
  • Anerkennung tagesaktueller PoC-Tests von einer qualifizierten Stelle (Testzentren, Apotheke, Ärzte)
  • keine Anerkennung von Laientests (Selbsttests)
  • Händedesinfektion
  • Husten- und Niesetikette beachten
  • Abstandsregeln mind. 1,50 Meter

Besuchszeiten

  • nach individueller Absprache
  • notfallmäßige Besuche in Krisen-/Palliativsituationen sind kurzfristig nach Rücksprache möglich

Besuche in bzw. Verlassen der Einrichtung         

  • Besuche im Bewohnerzimmer
  • Spaziergang bei schönem Wetter
  • nach der Rückkehr von Besuchsaufenthalten sind die Bewohnerinnen und Bewohner zu testen und maximal bis zum Vorliegen eines negativen Wiederholungstest am 7. Tag auf ihrem Zimmer zu versorgen, dabei sind Besuche auf dem Zimmer weiterhin möglich, ebenso Spaziergänge im Freien ohne Kontakt zu anderen Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern 
  • für geimpfte / genesene Bewohnerinnen und Bewohner kann auf eine Zimmerversorgung nach Rückkehr verzichtet werden, es ist jedoch außerhalb des Zimmers das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich

Maßnahmen nach positivem Testergebnis         

  • sofortige Meldung durch die Heimleitung an das Gesundheitsamt sowie Pflicht der positiv getesteten Person zur unverzüglichen häuslichen Absonderung und Veranlassung eines PCR-Tests